Johann Sebastian Bach

 Audio-CD
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
0028947993728
Einband:
Audio-CD
Erscheinungsdatum:
08.06.2018
Seiten:
0
Autor:
Daniel Lozakovich
Gewicht:
104 g
Format:
144x127x12 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

1. 1. Allegro - Daniel Lozakovich, Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Radoslaw Szulc, Olga Watts
2. 2. Adagio - Daniel Lozakovich, Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Radoslaw Szulc, Olga Watts
3. 3. Allegro assai - Daniel Lozakovich, Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Radoslaw Szulc, Olga Watts
4. 1. Allegro moderato - Daniel Lozakovich, Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Radoslaw Szulc, Olga Watts
5. 2. Andante - Daniel Lozakovich, Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Radoslaw Szulc, Olga Watts
6. 3. Allegro assai - Daniel Lozakovich, Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Radoslaw Szulc, Olga Watts
7. 1. Allemande - Daniel Lozakovich
8. 2. Courante - Daniel Lozakovich
9. 3. Sarabande - Daniel Lozakovich
10. 4. Gigue - Daniel Lozakovich
11. 5. Chaconne - Daniel Lozakovich
"Ein außergewöhnliches Talent" (Le Figaro) - "Mehr als ein Wunderknabe" (Tagesspiegel) - Mit seinem Debütalbum beweist der junge Geiger Daniel Lozakovich, das aktuell jüngste Mitglied der Künstlerfamilie der Deutschen Grammophon, seine Virtuosität mit Werken von Johann Sebastian Bach.
Der 16jährige schwedische Geiger ist ein vielversprechender Neuzugang im Hause Deutsche Grammophon und bringt sein Talent auf dem Debutalbum glänzend zum Ausdruck. Weniger als hochvirtuoses Wunderkind, sondern als reflektierter Jungmusiker präsentiert sich Daniel Lozakovich mit seinem Spiel, dessen außergewöhnliche Reife, neben Presse und Publikum, bereits prominente Musiker-Kollegen wie Dirigent Valery Gergiev und Andris Nelsons überzeugt hat.

Für die erste gemeinsame Produktion hat Daniel Lozakovich zwei Violinkonzerte und die Partita Nr. 2 in d-Moll von Bach eingespielt und präsentiert sich in der transparenten Barockmusik als sensibler Virtuose mit großer musikalischer Ausdruckskraft.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.