Autor: Fred E. Witzig
ISBN-13: 9781611178463
Einband: Ebook
Seiten: 252
Sprache: Englisch
eBook Typ: Adobe Digital Editions
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
Systemvoraussetzungen
Sanctifying Slavery and Politics in South Carolina
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Sanctifying Slavery and Politics in South Carolina

University of South Carolina Press
The Life of the Reverend Alexander Garden, 1685-1756
 Ebook
Sofort lieferbar
When Alexander Garden, a Scottish minister of the Church of England, arrived in South Carolina in 1720, he found a colony smoldering from the devastation of the Yamasee War and still suffering from economic upheaval, political factionalism, and rampant disease. It was also a colony turning enthusiastically toward plantation agriculture, made possible by African slave labor. In Sanctifying Slavery and Politics in South Carolina, the first published biography of Garden, Fred E. Witzig paints a vivid portrait of the religious leader and the South Carolina colony he helped shape.
Shortly after his arrival, Garden, a representative of the bishop of London, became the rector of St. Philip's Church in Charleston, the first Anglican parish in the colony. The ambitious clergyman quickly married into a Charleston slave-trading family and allied himself with the political and social elite. From the pulpit Garden reinforced the social norms and economic demands of the southern planters and merchants, and he disciplined recalcitrant missionaries who dared challenge the prevailing social order. As a way of defending the morality of southern slaveholders, he found himself having to establish the first large-scale school for slaves in Charles Town in the 1740s.

Garden also led a spirited-and largely successful-resistance to the Great Awakening evangelical movement championed by the revivalist minister George Whitefield, whose message of personal salvation and a more democratic Christianity was anathema to the social fabric of the slaveholding South, which continually feared a slave rebellion. As a minister Garden helped make slavery morally defensible in the eyes of his peers, giving the appearance that the spiritual obligations of his slaveholding and slave-trading friends were met as they all became extraordinarily wealthy.Witzig's lively cultural history-bolstered by numerous primary sources, maps, and illustrations-helps illuminate both the roots of the Old South and the Church of England's role in sanctifying slavery in South Carolina.
Autor: Fred E. Witzig
Fred E. Witzig is an associate professor of history at Monmouth College in western Illinois and the cofounder of the Midwest Journal of Undergraduate Research. His article "Beyond Expectation: How Charles Town's 'Pious and Well-Disposed Christians' Changed Their Minds about Slave Education during the Great Awakening" won the 2014 Clark-Weir Award for the best article published in the South Carolina Historical Magazine.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Fred E. Witzig
ISBN-13 :: 9781611178463
ISBN: 1611178460
Verlag: University of South Carolina Press
Größe: 1113 KBytes
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
eBook Typ: Adobe Digital Editions
Seiten: 252
Sprache: Englisch
Sonstiges: Ebook, 229x152x mm

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.