Autor: Nicolas Russell
ISBN-13: 9781611490558
Einband: Ebook
Seiten: 218
Sprache: Englisch
eBook Typ: Adobe Digital Editions
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
Systemvoraussetzungen
Transformations of Memory and Forgetting in Sixteenth-Century France
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Transformations of Memory and Forgetting in Sixteenth-Century France

University of Delaware Press
Marguerite de Navarre, Pierre de Ronsard, Michel de Montaigne
 Ebook
Sofort lieferbar
This book proposes that in a number of French Renaissance texts, produced in varying contexts and genres, we observe a shift in thinking about memory and forgetting. Focusing on a corpus of texts by Marguerite de Navarre, Pierre de Ronsard, and Michel de Montaigne, it explores several parallel transformations of and challenges to traditional discourses on the human faculty of memory. Throughout Classical Antiquity and the Middle Ages, a number of influential authors described memory as a powerful tool used to engage important human concerns such as spirituality, knowledge, politics, and ethics. This tradition had great esteem for memory and made great efforts to cultivate it in their pedagogical programs. In the early sixteenth century, this attitude toward memory started to be widely questioned. The invention of the printing press and the early stages of the scientific revolution challenged the intellectual landscape in ways that would make memory less important in intellectual endeavors. Sixteenth-century writers began to question the reliability and stability of memory. They became wary of this mental faculty, which they portrayed as stubbornly independent, mysterious, unruly, and uncontrollable-an attitude that became the norm in modern Western thought as is illustrated by the works of Descartes, Locke, Freud, Proust, Foucault, and Nora, for example. Writing in this new intellectual landscape, Marguerite de Navarre, Ronsard, and Montaigne describe memory not as a powerful tool of the intellect but rather as an uncontrollable mental faculty that mirrored the uncertainty of human life. Their characterization of memory emerges from an engagement with a number of traditional ideas about memory. Notwithstanding the great many differences in concerns of these writers and in the nature of their texts, they react against or transform their classical and medieval models in similar ways. They focus on memory's unruly side, the ways that memory functions independently of the will. They associate memory with the fluctuations of the body (the organic soul) rather than the stability of the mind (the intellectual soul). In their descriptions of memory, these authors both reflect and contribute to a modern understanding of and attitude towards this mental faculty.
Autor: Nicolas Russell
By Nicolas Russell

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Nicolas Russell
ISBN-13 :: 9781611490558
ISBN: 1611490553
Verlag: University of Delaware Press
Größe: 899 KBytes
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
eBook Typ: Adobe Digital Editions
Seiten: 218
Sprache: Englisch
Sonstiges: Ebook

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.