Autor: Isabel Hernández
ISBN-13: 9781787071506
Einband: EPUB
Seiten: 0
Sprache: Deutsch
eBook Typ: Adobe Digital Editions
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
Systemvoraussetzungen
Spanienbilder aus dem deutschsprachigen Exil bei Feuchtwanger und seinen Zeitgenossen
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Spanienbilder aus dem deutschsprachigen Exil bei Feuchtwanger und seinen Zeitgenossen

Feuchtwanger Studies Peter Lang Ltd, International Academic Publishers
 EPUB
Sofort lieferbar
INHALT: Teil 1: Lion Feuchtwangers Spanienbild - Bernd F. W. Springer: Die historischen Romane Lion Feuchtwangers: Geschichte und Literatur als Wege zum Weltbürgertum und der Ort Spaniens in diesem Imaginarium - Helmut C. Jacobs: Lion Feuchtwangers Auseinandersetzung mit Goyas Werk in Goya oder Der arge Weg der Erkenntnis - Ingrid García-Wistädt: Raumbilder und Bildräume in Feuchtwangers Goya-Roman - François Genton «Ich selber lieb' es nicht, dies Volk ...». Die Jüdin von Toledo und das Problem von Judentum und Macht bei Grillparzer und Feuchtwanger - Friedel Schmoranzer-Johnson: Locus ameonus und hortus conclusus: Der Garten als Seelenlandschaft - Teil 2: Literarisierte Spanienbilder - Tobias Christ: Zwischen historischer Camouflage und theologischer Weltdeutung. Zu Verfahren und Ambivalenz der Regimekritik in Stefan Andres' Novelle El Greco malt den Großinquisitor - Teresa Cañadas: «Spanien an seinem entscheidenden Wendepunkt»: Spanien im historischen Roman von Leo Katz Die Welt des Columbus - Ángeles Osiander-Fuentes: Exil vs. Insil? / Innere Emigration und Transit: Drei ungleichgewichtige Räume spanischer Identität in der deutschen Literatur des Dritten Reiches: Reinhold Schneider und die Poetik des Leidens - Jörg Thunecke: Der Disput von Valladolid (1550/1551) im zeitgenössischen Kontext: Fragen über Recht und Gerechtigkeit in Reinhold Schneiders Roman Las Casas vor Karl V. (1938) - Arturo Larcati: Alte Mythen und moderne Helden. Zu Stefan Zweigs Spanienbild - Friedhelm Marx: Spanische Geschichte und politische Gegenwart. Thomas Manns Don Quijote-Essay von 1934 und seine Stellungnahmen zum Spanischen Bürgerkrieg - Teil 3: Erlebte Spanienbilder - Carsten Schapkow: Das Spanienbild Ernst Tollers: Projektionsfläche von eigener Identität und engagiertem Handeln - Marisa Siguan: Das Archaische und Mythische des Vormodernen im Spanienbild: Walter Benjamin und Raoul Hausmann auf Ibiza - Gesa singer: Spanien als literarische Exilwelt bei Klaus Mann - Gabriele Einsele: «Auch die Uhr liegt längst unaufgezogen»: Der Niederschlag von Franz Bleis Exiljahren auf Mallorca - Jacob Boas: Albert Vigoleis Thelen and Émigré Literature: Dispatches from Mallorca and Other European Venues, 1934-1940
In seinen Romanen Die Jüdin von Toledo (1955) und Goya oder Der arge Weg der Erkenntnis (1951) zeigte Lion Feuchtwanger während seines kalifornischen Exils eine ausgeprägte Neigung zu Spanien. Diese Neigung zeigten auch andere der vielen Schriftsteller, die im Dritten Reich gezwungen waren, Deutschland zu verlassen, manchmal über Spanien.
Editiert von: Isabel Hernández
Isabel Hernández ist Professorin für deutschsprachige Literaturwissenschaft am Deutschen Seminar der Universidad Complutense de Madrid. Als Gastdozentin war sie in verschiedenen Universitäten in Europa und Lateinamerika tätig. Sie ist Senior Fellow des Real Colegio Complutense in Harvard und Stipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung. Seit 2003 ist sie Herausgeberin der Revista de Filología Alemana. Einer ihrer Forschungsschwerpunkte ist das Spanienbild in der deutschsprachigen Literatur. In diesem Zusammenhang hat sie bereits mehrfach über Lion Feuchtwangers Werk publiziert.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Isabel Hernández
ISBN-13 :: 9781787071506
ISBN: 1787071502
Verlag: Peter Lang
Größe: 16370 KBytes
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
eBook Typ: Adobe Digital Editions
Sprache: Deutsch
Auflage 18001, 1. Auflage
Sonstiges: Ebook

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.