Fragen zu "Corpus Delicti"

Wann wird der Begriff der »Gesundheitsdiktatur« von der Polemik zur Zustandsbeschreibung?
Sofort lieferbar | Lieferzeit:Sofort lieferbar I

8,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | Versandkostenfrei
ISBN-13:
9783442719846
Erscheinungsdatum:
25.05.2020
Seiten:
228
Autor:
Juli Zeh
Gewicht:
223 g
Format:
185x119x25 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Große Fragen, große Themen - Juli Zeh spricht über ihr Schreiben, ihr Denken und unsere Gesellschaft: persönlich, politisch, von höchster Relevanz. »Fragen zu 'Corpus Delicti'« sucht nach Antworten auf existentielle und hochaktuelle Fragen: In welchem Maße ist jede und jeder von uns bereit, Freiheit aufzugeben? Und was macht das mit unserer Demokratie?

Seit ihr Roman »Corpus Delicti« 2009 erschienen ist, erreichen Juli Zeh immer wieder E-Mails von Leserinnen und Lesern mit Fragen zum Text. Zur Entstehungsgeschichte, zur Handlung, zu Figuren und Interpretation. In diesem Buch geht Juli Zeh in Form eines fiktiven Interviews diesen Fragen nach, nicht selten geht sie auch darüber hinaus. Im Zentrum steht die Beschäftigung mit Themen des Romans, die zum Verständnis unserer heutigen Gesellschaft beitragen. Was für ein Menschenbild pflegen wir, wohin bewegt sich unsere Gesellschaft, wie wollen wir zusammenleben und welche Werte sind bedeutsam für uns? »Fragen zu Corpus Delicti« ist nicht nur eine profunde Auseinandersetzung der Autorin mit ihrem bislang politischsten Roman, sondern auch eine Betrachtung der Bedingungen und Mentalitäten, die unser Leben heute bestimmen.

• Ein unverzichtbares Begleitbuch zu Juli Zehs Erfolgsroman "Corpus Delicti".• "Corpus Delicti" ist Juli Zehs politischster Roman und ein Buch von ungebrochener Brisanz und Aktualität.• Höchst aufschlussreich und wertvoll für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, aber auch für alle interessierten Leserinnen und Leser von "Corpus Delicti".• Originalausgabe.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.