Autor: Ulrich Gaier
ISBN-13: 9783476025081
Einband: Book
Seiten: 300
Gewicht: 598 g
Format: 241x159x25 mm
Sprache: Deutsch

Wozu braucht der Mensch Dichtung?

Anthropologie und Poetik von Platon bis Musil
 Book
Sofort lieferbar | Versandkostenfrei
99
I. Einleitung.- II. Gorgias von Leontinoi.- III. Platon: Theorien der Poesie und der Literatur.- IV. Aristoteles: Poetik der Polis.- V. Plotin: Hieroglyphische Poetik.- VI. Proklos: Negative Ästhetik und integrative Poetik.- VII. Figurale Denkform in mittelalterlicher Anthropologie und Poetik.- VIII. Marsilio Ficino: Mikrokosmische Anthropologie und Poetik.- IX. Der Narr Sebastianus Brant: Satirische Anthropologie und Poetik.- X. Emblematik: Befreiende Kunst und Dichtung.- XI. Anthropologien und Poetiken.- XII. Europäischer Roman.- XIII. Europäisches Drama.- XIV. Ausblick
Dieses Buch geht einer anthropologischen Frage nach: "Wozu braucht der Mensch Dichtung?" Die Antworten von Philosophen und Dichtern von der Antike bis ins 20. Jahrhundert stehen im Mittelpunkt. Theoretiker der Antike wie Gorgias, Platon, Aristoteles, Plotin, Proklos kommen zu Wort. Geistliche und Ritter des Mittelalters geben die immanente Poetik ihrer Dichtungen preis. Dichter-Anthropologen wie Ficino, Brant, die Emblematiker, europäische Anthropologen und Lehrer der Dichtkunst reflektieren über den Sinn und die Notwendigkeit von Dichtung. Mit aufschlussreichen Beispielen aus dem europäischen Roman, dem europäischen Drama und der Ballade des 19. und 20. Jahrhunderts können auch noch die Hauptgattungen poetologisch und anthropologisch in ihrem Ursprung, Sinn und Wirkungspotential erfasst werden.
Autor: Ulrich Gaier
Ulrich Gaier wurde am 18. Juni 1935 in Stuttgart geboren. Schulbesuch in Göppingen, Studium der Germanistik, Anglistik, Romanistik in Tübingen und Paris; 1. und 2. Staatsexamen 1959 und 1962 in Tübingen; Promotion 1962 mit der Dissertation ' Der gesetzliche Kalkül. Hölderlins Dichtungslehre. 'Nach einem Lektorat für Deutsch am University College of Swansea in Wales (1960/ 61) und einer kurzen Assistententätigkeit am Leibniz-Kolleg der Universität Tübingen (1963) Übersiedlung nach USA; an der University of California (Davis) 1963-67 als Assistant Professor, dann als Associate Professor für Deutsche Literatur tätig. Habilitation in Tübingen 1966 mit einer Arbeit über Sebastian Brants 'Narrenschiff. 'Lehrstuhlvertretung in Tübingen 1967/ 68; seit 1968 ordentlicher Professor für Deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft in Konstanz.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Ulrich Gaier
ISBN-13 :: 9783476025081
ISBN: 347602508X
Erscheinungsjahr: 19.01.2017
Verlag: Metzler Verlag, J.B.
Gewicht: 598g
Seiten: 300
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 241x159x25 mm, 4 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie