Autor: Gerd Irrlitz
ISBN-13: 9783476026132
Einband: Book
Seiten: 549
Gewicht: 969 g
Format: 244x174x32 mm
Sprache: Deutsch
Das Handbuch erschließt alle Werke und Aufsätze Immanuel Kants durch Referat und knappe Interpretation und gibt Einblick in die Bezüge Kants zu den philosophischen, wissenschaftlichen, religiösen, künstlerischen und politischen Tendenzen der Zeit. Eine nach Themengruppen geordnete Einführung in die Kant-Literatur seit dem deutschen Neukantianismus, Zeittafel und ausführliche Register machen das Handbuch zu einem philosophiehistorischen Nachschlagewerk. Die dritte Auflage bietet eine verbesserte Bibliographie der Kant-Literatur. Der Text ist eingehend durchgesehen, ein Anhang enthält Ergänzungen und ein ausführliches Nachwort.
Leitfaden durch die Forschung seit dem Neukantianismus
Das Handbuch erschließt alle Werke und Aufsätze Kants durch Referat und knappe Interpretation und gibt Einblick in die Bezüge Kants zu den philosophischen, wissenschaftlichen, religiösen, künstlerischen und politischen Tendenzen der Zeit. Kants Philosophie bildet heute den letzten einheitlichen Bezugspunkt in der europäischen philosophischen Tradition von Philosophie als Begründung methodischer Rationalität und speziell in der Auffassung der Wissenschaften als des dominierenden Elements im kulturellen Selbstverständnis der modernen Zivilisation. Eine nach Themengruppen geordnete Einführung in die Kant-Literatur seit dem deutschen Neukantianismus, Zeittafel und ausführliche Register machen das Handbuch zu einem philosophiehistorischen Nachschlagewerk.Kants Werk wird in seinem Dreischritt von methodischer Propädeutik der "Kritiken", Metaphysik der Natur und der Sitten und angewandter Philosophie entfaltet. Die Unterscheidung der Theorie-Ebenen, in denen Kant Aussagen trifft, ist dabei eine zentrale Voraussetzung adäquaten Kant-Verständnisses. Das Handbuch stellt die neuere Kant-Interpretation seit dem deutschen Neukantianismus dar, wobei in diesem Rahmen auch in die inzwischen unübersehbare Kant-Literatur nach Themengruppen eingeführt wird, in der auch nicht zu vereinbarende Kant-Interpretationen einander gegenüberstehen. Die genetische Darstellung der Texte bietet außerdem die Basis für die Rekonstruktion von Kants Idee systematischer Philosophie und seiner Umformung der alteuropäischen Metaphysik. Der Briefwechsel, die Vorlesungen und die Textmasse der Reflexionen werden herangezogen, und die Bedeutung dieser sekundären Originalquellen, vor allem für das Verständnis der Genese des originären Kantianismus, wird einsichtig gemacht. Zeittafel und ausführliche Register ermöglichen es, das Handbuch als philosophiehistorisches Nachschlagewerk zu benutzen.
Die dritte, überarbeitete und ergänzte Auflage bringt ein ausführliches Nachwort und bietet eine verbesserte Bibliographie der Kant-Literatur. Der Text ist eingehend durchgesehen, an vielen Stellen präzisiert, ein Anhang gibt zu einigen Abschnitten Ergänzungen.
Autor: Gerd Irrlitz
Gerd Irrlitz, Professor em. für philosophische Propädeutik und Geschichte der Philosophie, Humboldt-Universität zu Berlin

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Gerd Irrlitz
ISBN-13 :: 9783476026132
ISBN: 3476026132
Erscheinungsjahr: 16.10.2015
Verlag: Metzler Verlag, J.B.
Gewicht: 969g
Seiten: 549
Sprache: Deutsch
Auflage 15003, 3., überarbeitete und ergänzte Auflage
Sonstiges: Taschenbuch, 244x174x32 mm