Autor: Rita Stoll
ISBN-13: 9783631407929
Einband: Taschenbuch
Seiten: 313
Gewicht: 437 g
Format: 211x151x18 mm
Sprache: Deutsch

Die nicht-pronominale Anrede bei Shakespeare

41, Neue Studien zur Anglistik und Amerikanistik
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Versandkostenfrei
Aus dem Inhalt: U.a. Allgemeine Kategorisierung der Shakespeare'schen Anredeformen - Der Anredegebrauch der einzelnen Stände - Dramaturgische Funktionen des Anredegebrauchs.
Die Verwendung von nicht-pronominalen Anredeformen in den Dramen Shakespeares, insbesondere von Rang- und Würdetiteln, Respekts- und Höflichkeitsanreden, Amts- und Berufsbezeichnungen, aber auch von Eigennamen, Verwandtschaftsanreden, Kosenamen und Beschimpfungen spiegelt deutlich das Gesellschaftssystem und die sozialen Strukturen des feudalistischen 16. und 17. Jahrhunderts wider. Die vorliegende empirische Untersuchung zeigt anhand der systematisch analysierten Belegstellen die sozio-kulturellen Regeln und Normen des Shakespeare'schen Anredegebrauchs auf und verweist auf damit assoziierte indirekte zusätzliche Informationen über Charaktere, Milieu, Atmosphäre und Thematik der einzelnen Stücke.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Rita Stoll
ISBN-13 :: 9783631407929
ISBN: 3631407920
Erscheinungsjahr: 01.04.1989
Verlag: Lang, Peter GmbH
Gewicht: 437g
Seiten: 313
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 211x151x18 mm