Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit im Kündigungsrecht

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783631417669
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.11.1989
Seiten:
150
Autor:
Steffen Heinrich Dey
Gewicht:
258 g
Format:
208x151x13 mm
Serie:
884, Europäische Hochschulschriften (Reihe 02): Rechtswissenschaft / Law / Droit
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Entwicklung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes in Rechtsprechung und Lehre - Dogmatische Herleitung im Individualarbeitsrecht - Die rechtlich geschützten Positionen der Arbeitsvertragsparteien - Verfassungsrechtlicher Schutz vor Kündigungen - Einschränkungen der BAG-Rechtsprechung.
Das BAG verlangt neuerdings bei der Rechtmäßigkeitsüberprüfung von Kündigungen des Arbeitsverhältnisses eine allgemeine Interessenabwägung. Es stellt sich die Frage nach der dogmatischen Grundlage und den Auswirkungen in der kündigungsrechtlichen Praxis. Die vorliegende Untersuchung leitet die Geltung des Grundsatzes im Individualarbeitsrecht her. Entgegen der Rechtsprechung des BAG ist im Ergebnis eine allgemeine Interessenabwägung abzulehnen. Eine Präzisierung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes im arbeitsrechtlichen Kündigungsrecht wird vorgenommen. Diese ermöglicht eine treffendere Behandlung des Grundsatzes bei Kündigungsfällen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.