CSR und Value Chain Management

Profitables Wachstum durch nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783642398889
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
30.09.2013
Seiten:
298
Autor:
Michael D'heur
Gewicht:
525 g
Format:
175x20x27 mm
Serie:
Management-Reihe Corporate Social Responsibility
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Stellt einen Referenzrahmen für die Planung und Umsetzung nachhaltig gemeinsamer Wertschöpfung bereit
Vorwörter und Geleitwörter.- 1. Purpose, Profits, Results Nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung als Rückgrat einer vernetzten Welt.- 2. Umsetzung gemeinsamer Wertschöpfung durch Kollaboration, Planung und Messung.- 3. Nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung durch Zusammenarbeit von Unternehmen, NGOs und Intermediären Am Beispiel von StarShea Ltd., Ghana.- 4. Telling the Backstory: Transparenz in globalen Wertschöpfungsketten.- 5. Nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung als Unternehmensleitbild im Mittelstand.- 6. Integrierte Unternehmensarchitektur zur Unterstützung nachhaltiger Wertschöpfung.- 7. Die Bedeutung nachhaltiger Wertschöpfung als Investmentkriterium.- 8. Messbarkeit gemeinsamer Wertschöpfung in der Landwirtschaft.- 9. Nachhaltige Wertschöpfung in Technologieunternehmen.- 10. Maßstab für nachhaltige Unternehmensführung: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex.- 11. Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette: Von der Philosophie zur konkreten Umsetzung.- 12. Symrise und Vanille: Tradition, Strategie und umfassendes Engagement.- Autoren und beteiligte Organisationen.
Nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung als Offensivkonzept für profitables Wachstum in Unternehmen und Gesellschaft Die Fragestellung, wie die Verantwortung eines Unternehmens (Corporate Social Responsibility) konsistent bzw. mit Integrität in Kerngeschäft und Organisation verankert werden kann, beherrscht zunehmend die öffentliche Diskussion. Im Rahmen dieser Diskussion, bietet das Konzept "Nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung" einen Managementansatz an, der auf dem Verständnis aufbaut, dass Nachhaltigkeit nur dann im Kerngeschäft eines Unternehmens verankert ist, wenn es in Produkten und Wertschöpfungskette gleichzeitig berücksichtigt wird. Nachhaltigkeit und sozialer Mehrwert für alle Beteiligten sind keine Randthemen mehr, sondern sind Chance über Produkte und die Wertschöpfungskette einen Beitrag zu stiften. Nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung bildet hier die Brücke zwischen dem Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit und der konkreten Umsetzung im Kerngeschäft.
Um den negativen Konsequenzen eines ungebremsten Wirtschaftens und den sich daraus ergebenden Rahmenbedingungen zu begegnen, bietet nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung ein Offensivkonzept das profitables Wachstum in ökonomischer, ökologischer und gesellschaftlicher Dimension ermöglicht. Neben dem konzeptionellen Rahmen, wird anhand vielfacher Beispiele aus der unternehmerischen Praxis beschrieben, wie ein Unternehmen nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung erfolgreich umsetzen kann.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.